Ungefähr 11 Dinge über mich, eher mehr* // Liebster Award

Seit einer Weile möchte ich einen Beitrag über mich schreiben. Ich möchte noch mehr meine Persönlichkeit in den Blog einbringen. Ganz einfach damit meine Leser mich besser kennen lernen. Da kam mir die Nominierung zum Liebster Award von Marlene von wiedietietrich ganz recht. Marlene hat 11 Fragen gestellt, die ich gerne hier beantworten möchte (und noch ein wenig mehr Hintergrundinformationen zu mir).

 

www.detail-verliebt.de: Damit mir meine Leser besser kennenlernen, habe ich einige Dinge über mich aufgeschrieben. Zum Beispiel wie ich zum Bloggen gekommen bin, wie mein perfekter Tag aussieht und was ich mir für die Zukunft wünsche. Alles in einem Beitrag.

So sieht ein perfekter Morgen für mich aus. Frische Tulpen und Früchtetee.

 

 

Meine Blog-Anfänge

Lifestyleblogs lese ich seit fast 6 Jahren, da waren Blogs noch ziemlich unbekannt. Ich habe meinem großen Sohn zum 3. Geburtstag einen selbst gemachten Kaufmannsladen geschenkt und im Internet nach DIY-Zubehör gesucht (das war zu einer Zeit, als ich noch nicht wusste, wofür DIY eigentlich steht). Fündig geworden bin ich auf dem Blog von Raumdinge von Valentina, die einfach immer tolle Ideen hat. Sie hat auch damals schon eine Blogroll, also eine Liste mit ihren Lieblingsblogs hat, die mich zu anderen Lifestyle-Blogs führte. Von da an hat mich das Bloggen gefesselt. Irgendwann habe ich gedacht: „Das kann ich doch auch!“ und habe 2014 den Blog „detailverliebt“ gestartet. Ich wollte eine Plattform haben, auf der ich alle meine Ideen teilen konnte. Oft fragten mich Freunde und Kollegen nach Anleitungen und Rezepten. Von da an konnte ich sagen: „Das findest Du auf meinem Blog.“

2014 war auch das Jahr in dem ich von Berlin nach München gezogen bin. Das war kein einfacher Schritt für mich, da ich mein Leben lang in Berlin geliebt habe. Ich habe immer gesagt, warum sollte ich aus Berlin weggehen. Es kommen so viele Leute hierher, gerade weil es so toll ist. Ich konnte mir keinen besseren Platz zum Leben vorstellen. Doch da musste ich umdenken. Eine Beziehung ist nur dann glücklich, wenn jeder einzelne für sich glücklich ist. Das habe ich damals schon gewusst (und heute ist es umso richtiger). So habe ich mich dem Gedanken angefreundet, nach München zu ziehen (das Landleben wäre mich auf keinen Fall in Frage gekommen). Heute bin ich glücklicher denn je, denn in München habe ich meinen Horizont in Bezug auf viele Dinge erweitert.

 

www.detail-verliebt.de: Damit mir meine Leser besser kennenlernen, habe ich einige Dinge über mich aufgeschrieben. Zum Beispiel wie ich zum Bloggen gekommen bin, wie mein perfekter Tag aussieht und was ich mir für die Zukunft wünsche. Alles in einem Beitrag.

Zu meinen Lieblingstulpen gehört die weiß-gefleckte Papageientulpe.

 

Mein perfekter Tag

Den Tag starte ich normalerweise mit einer Tasse Cappuchino oder Tee, am liebsten Früchtetee. Die meisten Leute erinnern sich an den schlechten Früchtetee in den Schullandheime der eigenen Kindheit. Doch da tut man dem Früchtetee von heute unrecht. Es gibt so viele leckere Sorten. Meine Lieblingssorte heißt „Wild Berries“ und schmeckt himmlisch fruchtig nach Waldbeeren. Der unschlagbare Vorteil von Früchtetee ist, dass er kalt auch noch hervorragend schmeckt. Perfekte Tage sind für mich die Tage, an denen ich viel beschäftigt bin und viel erledige. Am liebsten arbeite ich momentan für meinen Blog, schieße Fotos, schreibe Texte. Das ist auch das, was mir ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Ich lese auch gerne und viel und möchte auch viel mehr darüber schreiben. Momentan lese ich das Buch „Herdwärme“ von der Journalistin und Autorin Okka Rohd, das ich sehr empfehlen kann. Ich mag es sehr, weil es darin um die Begegnung mit Menschen und um Hingabe geht – um die Hingabe fürs Kochen.

 

www.detail-verliebt.de: Damit mir meine Leser besser kennenlernen, habe ich einige Dinge über mich aufgeschrieben. Zum Beispiel wie ich zum Bloggen gekommen bin, wie mein perfekter Tag aussieht und was ich mir für die Zukunft wünsche. Alles in einem Beitrag.

Ein Löffelbiskuit zum Früchtetee schmeckt immer.

 

 

Meine Ziele

2018 möchte ich die Reichweite meines Blogs massiv erweitern. Ich möchte noch mehr Leute erreichen und meine Inspirationen mit ihnen teilen. Ich möchte den inneren Schweinehund überwinden und meine Perfektion über Bord werfen. Ich möchte noch mehr ausprobieren, auch wenn es im ersten Moment nicht perfekt ist. Alles Gute braucht eben seine Zeit. Eines meiner Vorbilder ist Lisa von Mein Feenstaub, weil sie ihre Leidenschaft fürs Selbstgemachte voll auslebt und ihre Berufung zum Beruf gemacht hat.

In Zukunft möchte ich auf meinem Blog mehr über Reisen schreiben. Mein schönstes Erlebnis im letzten Jahr war mit Sicherheit der Familienurlaub auf Santorin. Wohin die nächste Reise geht, weiß ich noch gar nicht. Aber eins weiß ich, es wird bestimmt toll. Und in 10 Jahren möchte ich sagen können, dass ich mich etwas getraut habe. Etwas, das ich mir heute gar nicht vorstellen kann zu schaffen.

 

 

www.detail-verliebt.de: Damit mir meine Leser besser kennenlernen, habe ich einige Dinge über mich aufgeschrieben. Zum Beispiel wie ich zum Bloggen gekommen bin, wie mein perfekter Tag aussieht und was ich mir für die Zukunft wünsche. Alles in einem Beitrag.

Tulpen und Früchtetee mag ich am liebsten.

 

 

Meine Nominierten für den Liebster Award

Um die Idee des „Liebster Award“ weiterzutragen, nominiere ich:

Valentina von Raumdinge

Okka von Slomo

Lisa von Mein Feenstaub

Ich freue mich riesig, wenn ihr mitmacht!

 

Und hier meine 11 Fragen:

  1. Was haben Du und Dein Blog gemeinsam?
  2. Welches Ziel verfolgst Du mit Deinem Blog? Welche Werte möchtest Du vermitteln?
  3. Was sind Deine Inspirationsquellen? Wie sammelst Du Deine Inspirationen?
  4. Wieviel Aufwand verwendest Du auf einen Blogbeitrag? Wieviel Zeit vergeht von der Idee bis zur Veröffentlichung?
  5. Welche drei Eigenschaften beschreiben Dich am besten?
  6. Wie wäre der Titel Deiner Autobiografie?
  7. Über welches Thema würdest Du gern ein Buch schreiben?
  8. Welche Abo-Jahreskarten besitzt Du (z. B. Zoo-Jahreskarte)?
  9. Welche Zeitschriften hast Du im Abo?
  10. Welcher ist Dein Lieblingsverlag?
  11. Welches Buch würdest Du Deiner besten Freundin empfehlen?

So wird der Liebster Award weitergegeben:

  • Verlinke die Person, die dich nominiert hat auf deinem Blog.
  • Beantworte meine 11 Fragen.
  • Wähle Blogs aus, die du nominieren möchtest.
  • Formuliere 11 Fragen, die du den Nominierten stellst.
  • Schreibe die Regeln in deinen Liebster Award Beitrag.
  • Teile den jeweiligen Bloggern mit, dass du sie nominiert hast.

 

Liebe Grüße
Sandra

 

P..S.: Hier kannst Du den Beitrag zu meiner ersten Nominierung zum Liebster Award nachlesen.

 

* Das Zitat „Ungefähr 11 …, eher mehr“ stammt aus dem Kinderbuch „Ellis Biest“ von Martin Karau aus dem Aufbau-Verlag (leider vergriffen), das ich auch sehr liebe. Da geht es um ein Pipi-Langstrumpf-ähnliches Mädchen und um eben ungefähr 11 Prinzessinen, eher mehr.

 

P.S.: Teile diesen Beitrag, was bisher auch 1 andere taten:

Hinterlasse einen Kommentar