Lieblingsessen im Sommer

oder wie ich mich und meinen Mann kochend verwöhne

Essen zubereiten für eine vierköpfige Familie ist manchmal nicht einfach. An dem, was ich „Erwachsenenessen“ nenne, haben meine Kinder häufig etwas auszusetzen. Naja, eigentlich nur der Große. Der Kleine isst er fast überall mit. Einigen können wir uns oft nur auf Nudeln mit Tomatensoße, Pizza oder Kartoffeln mit Kräuterquark. Doch das ist nicht immer so. Wenn ich mal nur für mich und meinen Mann koche, dann werden auf jeden Fall nur ganz besondere Lieblingsgerichte zubereitet.

Ich zeige Dir heute zwei Lieblingsessen, die leicht und sommerlich sind, einfach in der Zubereitung und trotzdem raffiniert. Wir lieben diese zwei Rezepte seit vielen Jahren. Sie gelingen immer und die ausgefallenen Zutaten und Kombinationen geben ihnen den besonderen Kick.

Lachs mit Paprikagemüse

 

Lachs mit Paprikagemüse

Lachs mit Paprikagemüse

 

Zutaten

  • 300 Gramm Lachs mit Haut
  • eine rote und eine gelbe Paprika
  • ein halbes Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Esslöffel Honig
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 100 Milliliter Weißwein
  • Öl
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

Lachs in zwei Teile teilen, mit Öl einreiben und mit Salz und Pfeffer betreuen. Lachs mit der Hautseite nach unten auf ein Backofenrost legen und 18 Minuten bei 200 Grad backen. Währenddessen Paprika in kleine Stück schneiden. Öl und Honig in einen Topf heiß werden lassen. Paprika dazugeben, mit Zitronensaft und Weißwein ablöschen. Circa 10 Minuten bissfest dünsten. Salzen und Pfeffern. Frühlingszwiebeln in dünne Scheiben schneiden und 2 Minuten mitkochen. Lachs von der Haut trennen und mit Paprikagemüse anrichten. Dazu passt Baguette.

 

Bulgursalat mit Paprikagemüse

Von diesem Rezept koche ich immer gleich eine ganz große Portion. Ich esse gerne über mehrere Tage davon. Der Salat schmeckt warm genauso wie kalt. Übriggebliebenes friere ich in kleinen Mengen ein.

 

Bulgursalat mit Halloumi

Bulgursalat mit Halloumi

 

Zutaten

  • 1 Schalotte
  • 200 Gramm Bulgur
  • 500 Milliliter Gemüsefond
  • jeweils eine rote und eine gelbe Paprika
  • 1 Zucchini
  • Salz, Pfeffer
  • 1 gemahlener Teelöffel Bockshornklee
  • ¼ bis ½ Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel je nach Geschmack
  • 1 Zentimeter Harissa aus der Tube (arabische Würzpaste)
  • Schale und Saft einer Zitrone
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 250 Gramm Halloumi (Käse aus dem Mittelmeerraum)
  • Pistazien
  • Basilikum und Minze

Zubereitung

Bulgur waschen, beiseite stellen. Anschließend Schalotte klein schneiden. Öl in einem großen, breiten Topf heiß werden lassen. Schalotte darin glasig dünsten. Bulgur hinzugeben und circa 5 Minuten mitbraten. Mit Gemüsefond ablöschen, einmal kurz aufkochen lassen und auf kleinster Stufe weiter sieden lassen. Paprika und Zucchini in mundgerechte Stücke schneiden und dazu geben. Mit Salz, Pfeffer, Bockshornklee, Kreuzkümmel, Harissa, Zitronenschale, und -saft abschmecken. Alles für circa 15 Minuten kochen. Erst am Ende Zucker hinzufügen (sonst wird das Gemüse nicht gar). Basilikum und Minze hacken und untermischen. Halloumi in circa 1 Zentimeter dicke Scheiben schneiden und in Öl anbraten. Alles zusammen mit Pistazien anrichten.

An guadn und liebe Grüße
Sandra

 

P.S.: Sei der Erste, der diesen Beitrag teilt:

Kommentare (2)

  • Franzy vom Schlüssel zum Glück

    hmmmm.. ich bekomm grade richtig Hunger.. Zeit für eine Mittagspause 😉
    sieht ja echt lecker aus!
    Ganz viele liebe Grüße!

    Franzy

    Antworten

    • Sandra

      Hallo Franzy,
      viel Spaß beim Nachkochen.
      Liebe Grüße
      Sandra

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Hilf mir, mein Internetangebot für Dich optimal zu gestalten, indem Du meine Nutzung des Webanalyse-Tools Google Analytics, akzeptierst. Mehr darüber erfährst Du in meiner Datenschutzerklärung. Okay. Lieber nicht.