Feigen-Charlotte und Champagner // Rezept

Ich tänzelte nun schon einer Weile um ein Charlotte-Rezept herum. Raffinierte Rezepte sind ja meine Spezialität. So durfte es bei mir natürlich keine gewöhnliche Charlotte sein. Nein, sie musste unbedingt mit Le Biscuit Rose de Reims gemacht sein. Diese Löffelbiskuit-Variante aus der französischen Champagne gefärbt mit roter Lebensmittelfarbe wird oft in Champagner getaucht gegessen. Leider ist dieses Gebäck in Deutschland nicht in jedem Supermarkt erhältlich. Wie passend, dass eine liebe französische Freundin, die aus der Champagne stammt, mir diese Köstlichkeiten aus ihrer Heimat vor Kurzem mitgebracht hat.

Charlotte ist eigentlich ein Überbegriff für eine Süßspeise mit so vielen Varianten wie Sand am Meer. Das Originalrezept besteht aus Biskuitboden, Weißbrot oder anderem Gebäck, dass in einer Schüssel oder Form ausgelegt wird. Nach dem Erkalten der eingefüllten Creme, wird die Charlotte üblicherweise gestürzt und erhält so ihr unverwechselbares Aussehen.

www.detail-verliebt.de: Charlotte ist eine leckere französische Süßspeise. Mit Le Biscuit de Rose de Reims, Feigen und Nüssen habe ich ein raffiniertes Törtchen kreiert.

Charlotte mit Feigen und Nüssen – eine unwiderstehliche Kombination!

Charlotte – eine königliche Süßspeise

Meine Charlotte ist eine Weiterentwicklung des Originals und ähnelt eher einem waschechten Törtchen. Da ich meine Variante nicht stürze, habe ich für sie einen Boden aus einem Biskuit gebacken. Die Biscuit Rose de Reims werden ringsum aufgestellt. Für die Verzierung auf dem Törtchen habe ich Feigen ausgewählt, da diese gerade Saison haben und farblich so wunderbar zu den Biskuits passen. Dazu passen wunderbar Walnüsse und ein Guss aus Zitrone und Honig. Die Zutaten für die Creme sind griechisch angehaucht: mit Joghurt, Honig und Zitrone.

Zutaten (für Backform mit 15 Zentimeter Durchmesser)

Für den Boden

  • 30 Gramm feingesiebtes Mehl
  • 30 Gramm Zucker
  • 1 Ei
  • 1/2 Teelöffel Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 14 Löffelbiskuits „Le Biscuits Rose de Reims“

Für die Füllung

  • 100 Milliliter Sahne
  • 200 Gramm Sahnejoghurt
  • 40 Gramm Honig
  • 3 Blatt Gelatine
  • 1 Esslöffel Zitronensaft

Für die Dekoration

  • 5 Feigen
  • Walnüsse
  • 2 Esslöffel Honig
  • 1 Esslöffel Zitronensaft

Zubereitung

  1. Das Ei zusammen mit dem Zucker luftig aufschlagen, bis die Masse fast weiß erscheint (das kann bis zu 10 Minuten dauern). Zuerst Backpulver, dann nach und nach Mehl und 1 Prise Salz unterheben, bis die Masse cremig ist. Backform mit Backpapier auslegen und Teig in die Form einfüllen. Im Ofen bei 180 Grad ca. 15 Minuten backen. Sobald der Boden fertig gebacken ist, diesen aus der Form auf ein mit Zucker betreutes Backpapier stürzen und abkühlen lassen.
  2. Boden in die Backform zurücklegen. Der Boden sollte groß sein, dass die Biskuits bequem drum herum passen (eventuell muss der Boden ein wenig kleiner geschnitten werden). Die Biskuitkekse an einem Ende begradigen und rings um den Boden hochkant setzen.
  3. Gelatineblätter in kaltem Wasser nach Packungsanweisung einweichen. Joghurt, Honig und Zitronensaft vermischen. Sahne steif schlagen. Die Gelatine gut ausdrücken und in einem kleinen Topf mit heißen, nicht kochendem Wasser (nur wenige Esslöffel) auflösen. Zwei Esslöffel der Joghurtmasse zum Gelatinewasser geben und dann zur restlichen Jogurtmasse geben und komplett miteinander vermischen. Das Ganze für 15–20 Minuten in den Kühlschrank stellen. Sowie die Masse geliert, die Sahne unterheben und wieder in den Kühlschrank stellen bis die Masse anzieht.
  4. Dann die Masse in den vorbereiteten Biskuit-Ring geben und für mindestens vier Stunden in den Kühlschrank stellen (besser über Nacht).
  5. Fertige Torte aus der Form nehmen und mit Feigen und Nüssen verzieren. Zitronensaft und Honig vermischen und über die Feigen träufeln.
www.detail-verliebt.de: Charlotte ist eine leckere französische Süßspeise. Mit Le Biscuit de Rose de Reims, Feigen und Nüssen habe ich ein raffiniertes Törtchen kreiert.

Feigen haben jetzt Saison. Dazu passen Walnüsse ganz wunderbar.

www.detail-verliebt.de: Charlotte ist eine leckere französische Süßspeise. Mit Le Biscuit de Rose de Reims, Feigen und Nüssen habe ich ein raffiniertes Törtchen kreiert.

Lecker Charlotte mit Le Biscuit de Rose de Reims, Feigen und Nüssen

Liebe Grüße
Sandra

P.S.: Hier findest Du noch einen andere leckere Feigentorte von mir.

, , , , , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar